14:50 Uhr

Blockchain: Technologischer Fortschritt für Afrika?

 

Potentiale und Perspektiven

Referent: Prof. Dr. Philipp Sandner, Leiter des Frankfurt School Blockchain Centers)

Die Blockchain-Technologie kann durch ihr innovatives Potenzial Probleme in Afrika lösen, da sie sowohl neuartige Produkte sowie einen effektiveren Einsatz existierender Mittel ermöglicht. Für Hunderte Millionen Menschen sind grundlegende Finanzdienstleistungen wie Sparen oder die Vergabe von Krediten denkbar – unabhängig von instabilen lokalen Währungen und ineffizienten Institutionen. Auch Versicherungen (etwa bei Ernteausfall), neuartige Entwicklungshilfe oder der Transfer von Vermögensgegenständen (etwa Auslandsüber-weisungen) werden möglich – bei sehr geringen Transaktionskosten. Ermöglicht wird dies durch den Einsatz der Blockchain-Technologie bei gleichzeitig einem glücklicherweise schwachen regulatorischen Regime.

Prof. Dr. Philipp Sandner leitet das Frankfurt School Blockchain Center an der Frankfurt School of Finance & Management, welches im Februar 2017 initiiert wurde. Das Center analysiert u.a. Implikationen der Blockchain-Technologie für Unternehmen und Wirtschaft und sieht sich als Plattform zum Wissensaustausch für Entscheidungsträger, Startups, Technologie- und Industrieexperten. Herr Prof. Dr. Sandner ist zudem im FinTechRat des Bundesministeriums der Finanzen.

Zu den Themengebieten von Herrn Prof. Dr. Sandner gehören insbesondere die Blockchain-Technologie und deren Einsatz in verschiedenen Branchen, aber auch Digitalisierung, Entrepreneurship und Innovation. Er beschäftigt sich weiterhin mit Corporate Entrepreneurship, Digitaler Transformation, FinTech-Startups und Intellectual Property Rights.

Mehr zu Prof. Dr. Philipp Sandner: http://www.frankfurt-school.de/home/research/staff/Philipp-Sandner.html

© 2002 - 2019 Design by: Mein-Office Webdesign.