News - Infos - Rückblick

Afrikanisches Kultufest 2012 - Podiumsdiskussionen

Einbinden statt ausgrenzen - Mut zur Mitbestimmung.

Unter diesem Motto bietet das Afrikanische Kulturfest 2012 einmal mehr eine lebendige Plattform für Kultur, gesellschaftliches Engagement und politischen Diskurs.
An den beiden Veranstaltungstagen möchten die Veranstalter eine Brücke zwischen Kultur, Politik und sozialen Fragen schlagen – und damit ein Forum schaffen, um sich über Wege zu mehr direkter Demokratie, Bürgerbeteiligung und Integration von Migranten in politische Entscheidungs-Prozesse auszutauschen.

Samstag 30. Juni
18:00 Uhr Podiumsdiskussion zum Thema „Racial Profiling“

Die Würde des Menschen ist unantastbar, aber nicht bei jeder Hautfarbe. Seit Kurzem sind die Hautfarbe und das "ausländische" Erscheinungsbild zulässige Kriterien für eine Personenkontrolle durch die Bundespolizei. Das hat das Verwaltungsgericht Koblenz im Februar entschieden.

19:45 Uhr Podiumsdiskussion

„Ein Afrika“ die neben der Reflektion über Panafrikanismus und afrikanischen Internationalismus die Thematisierung der Möglichkeiten und Hürden einer panafrikanischen Renaissance und/oder der afrikanischen Befreiung über die kolonialen Grenzen auf dem Kontinent hinweg, zum Ziel hat.

Sonntag 1. Juli
17:30 Uhr Konferenz mit Souleymane Jules Diop

Die afrikanische Diaspora: Persepktiven auf die politischen Entwicklungen im Senegal nach den Präsidentschaftswahlen 2012. Rolle und Implikation der Diaspora als politische und ökonomische Kraft

Die Veranstaltungen an beiden Tagen finden im Zelt statt.

Ahenfo
Sa. 16:00 Uhr / So. 15 Uhr Ahenfo

Acrobatics Troupe international

Vier Akrobaten aus Ghana präsentieren erstmals ihr akrobatisches Spektakel in Frankfurt.

Ndombelo Plus
18:30 Uhr Ndombelo Plus

Die Band besteht aus 8 Musikern die aus der Demokratischen Republik Kongo stammen. Ndombolo ist ein Musikstil des Soukous, auch Rumba Lingala genannt, der seinen Ursprung in der traditionellen afrikanischen Musik aus dem Kongo hat.

 

Modenschau
21:00 Uhr Modenschau

Fatou Ndiaye präsentiert ihre neueste Kollektion: senegalesisches Modedesign aus reiner afrikanischer Baumwolle in Afrika hergestellt.
Six Nation

21:30 Uhr Six Nation

Acht Musiker aus Argentinien, Deutschland, Italien, Kosovo, Polen und Tansania/Sansibar brennen ein musikalisches Feuerwerk ab, das Elemente aus Reggae, Ska und lateinamerikanischen Rhythmen auf mitreißende Art und Weise zusammenfügt. Bekannt für ihre Live-Qualitäten, präsentieren Six Nations eine energiegeladene Live-Performance, die auf internationalen Bühnen bereits für eine Menge Furore gesorgt hat.

Auf ihren bisherigen CDs finden sich Kollaborationen mit so klangvollen Namen wie Junior Kelly oder Luciano. Auch beim Afrikafest werden die Musiker dem Publikum Kultur, Musik und Lebensgefühl ihrer Herkunftsländer näher bringen: Das ist es, was ihre Show und ihren Sound ausmacht.

Sonntag
Sonntag 1. Juli

Ahenfo Sonntag
15:00 Uhr Ahenfo

Acrobatics Troupe international

Vier Akrobaten aus Ghana präsentieren erstmals ihr akrobatisches Spektakel in Frankfurt.

Susu Bilibi
18:30 Uhr Susu Bilibi

Zu ihrem 30-jährigen Bühnenjubiläum im Jahr 2012 geben Ayité & und Susu Bilibi ihr "Best of...", Remix Songs aus 30 Jahren. Susu Bilibi spielt moderne afrikanische Tanzmusik. Die Basis ihrer Lieder bilden traditionelle westafrikanische Rhythmen. Verschiedene Perkussionsinstrumente afrikanischen Ursprungs wie Tam-Tams, Maracas (Rasseln), afrikanischen Glocken und Klanghölzer werden mit Schlagzeug. Bass, Gitarre und Keyboards verbunden und bilden zusammen einen rhythmischen, explosiven Sound. Der afrikanische Ursprung bleibt dabei stets erkennbar.
Afrojant

20:30 Uhr Afrojant

Die Sonne Afrikas * * * AFROJANT! ist eine afrikanische Percussiongruppe unter der Leitung von Ismael Seck mit hochkarätiger Besetzung. Die Künstler begeistern nicht nur durch den meisterhaften Umgang mit ihren Instrumenten, sondern auch durch kraftvolle und ausdrucksstarke Tänze und Gesänge

 

 

Afrikanisches Kulturfest 2012 - Soundsystem Bühne

Ab 16:00 Uhr wird an zwei Tagen das Beste in Sachen Reggae & Dancehall -Musik aus Frankfurt geboten. Dazu hat das Afrikanische Kulturfest alle relevanten Frankfurter Soundsystems und namhafte Acts eingeladen.

Samstag 30. Juni

  • Cornadoor Live
  • Mantiz & Gun Passion Live
  • Soundbwoys Destiny
  • Dubs Till Dawn

Sonntag 1. Juli

  • Flixx n Hooch Live
  • Yard Impact
  • High Tune Sound
  • Soundbwoys Destiny
© 2002 - 2017 Design by: Mein-Office Webdesign.