Sonntag 23 Juni 2019 ab 18:00 Uhr

Kandy Guira

 

Kandy Guira trat zunächst bei lokalen Events auf und gab ihr Debüt bei Abdulaye Cissé, einem der großen Namen der burkinischen Musik. Sie wurde Chorsängerin für die großen Namen der westafrikanischen Szene (Amadou & Mariam, Cheikh Tidiane Seck, Aicha Koné). Kandy Guira  ist in der Tat eine Tochter der Generation von Thomas Sankara, der sich für die Abschaffung bestimmter Traditionen und gegen die Ausbeutung von Frauen einsetzte. Aufgrund der Freiheiten, die sie sich genommen hat, widmet sie ihr erstes Album M'ba (die Mutter) eben dieser, die sie bis dahin nicht verstanden hatte.

Sie gewann mit dem Titelsong den ersten Preis der Semaine nationale de la Culture, einem der Höhepunkte der burkinischen Musik. In der Zwischenzeit wurde sie von einer internationalen Kompanie für die Teilnahme am Musical Via Intolleranza II angeworben, das sie bis 2012 auf die Bühnen der großen europäischen Theater (Brüssel, Berlin, Amsterdam, Wien....) führte. Sie ließ sich dann in Frankreich nieder, entschlossen, ihre Solokarriere fortzusetzen. Sie traf sich mit Cheikh Tidiane Seck und lieh ihre Stimme - auf der Bühne oder auf Platte - wieder anderen großen Künstlern (Manu Dibango, Oumou Sangaré).

Sie wurde auch die weibliche Stimme des Bal de l’Afrique enchantée, den sie seit 2013 begleitet, wo sie ein Cover von Bongas berühmtem Song Mona ki ngi Xika brillant aufführt. Ihre persönlichen Lieder handeln von der Liebe, den Schwierigkeiten des Lebens und besonders die der Frauen und versuchen, Trost und Hoffnung zu bringen. Kandy Guira strahlt eine magnetische Präsenz auf der Bühne aus, verstärkt durch die Kraft und Emotion ihrer Stimme, die in der Lage ist, diese Momente der gemeinsamen Magie auf der Bühne zu schaffen

© 2002 - 2019 Design by: Mein-Office Webdesign.