News - Infos - Rückblick

Afrikanisches Kultufest 2010 Solmspark

"Vergeben aber nicht vergessen" ist das Motto des 5.Afrikanischen Kulturfest im Rödelheimer Solmspark. Das Ziel der diesjährigen Veranstaltung ist es zum 50.Jahrestag der Unabhängigkeit vieler Länder Afrikas anhand der Geschichte der SklavenInsel Gorée über die Jahrhunderte lange Geschichte, die Afrika mit Europa verbindet, zu informieren.

Freitag, 20. August

Auftaktveranstaltung zum Kulturfest
Alexanderstraße 37 HH Frankfurt/Rödelheim

17:30 Uhr Eröffnung am senegalesischen Buffet

18:30 Uhr Multimediapräsentation "Gorée- Insel ohne Wiederkehr" Bis 1848 war Gorée fast 200 Jahre lang der größte Weltumschlagsplatz für den Handel mit Menschen Auf dieser Insel ohne Wiederkehr wurden in dieser Zeit bis zu 20 Millionen Menschen gefangen gehalten und von dort aus in fremde Kontinente deportiert. Viele erreichten das für sie geplante Ziel nicht und starben bei der Überfahrt. Allein in den Lagerräumen auf Gorée starben zusätzlich Millionen Afrikaner aufgrund der dort herrschenden Lebens- und Leidensumstände. Eloy Coly, Konservator der Sklaveninsel, vermittelt einen anschaulichen Einblick in die Geschichte des Ortes und stellt dar, warum es wichtig ist, die Erinnerung daran für die Gegenwart und Zukunft zu bewahren.

19:30 Uhr Konferenz "50 Jahre Unabhängigkeit". Entwicklungspolitische Perspektiven Afrikas am Beispiel Senegals. Referent: Souleymane Jules Diop stammt aus dem Senegal und ist politischer Journalist, Kolumnist und Referent. Er ist ein weltweit anerkannter Beobachter und Kenner der politischen Szene des Senegals und ganz Afrikas. Aufgrund seines politischen Engagements lebt er seit 2004 in Kanada im Exil. Seine im Internet erscheinende politische Kolumne wird pro Woche von durchschnittlich 30.000 Lesern besucht. Anschließend offene Diskussion mit Special Guests

Samstag, 21. August im Solmspark

14:00 Uhr Eröffnung des Basars & Ausstellungen

15:00 Uhr Kinderprogramm Kinderschminken, malen, Geschichtenerzähler, Soccerarena.

15:30 Uhr La Rosa Orientale Anna Rodriguez, begleitet von den Musikern des Trios La Rosa Orientale lädt zu einer Live-Performance mit Musik und Tanz aus Kuba ein.

17:00 Uhr Fullnation werden Euch mit Reggae Jazz, Funk und Weltmusik aus Kapverden zum Tanzen bringen.

18:30 Uhr Mama Afrika Das afrikanische Kollektiv Mama Afrika ist bekannt für seine energiegeladenen Bühnenshows, deren Repetoire aus explodierenden Rhythmen der Sabar und Djembe - Trommeln, gepaart mit prägnaten Phrasen der kleinen Tama-Sanduhrtrommel, sowie den harmonischen Klängen des Balafons vuvuzela und der Kora beruht.

20:30 Uhr Cashma Hoody experimentieren mit dem Reggae, sie integrieren sphärischen Dub, harte Dance Hall Beats, treibende Percussion, sowie orientalische Klänge in feinsten Remixen durch besonderes Engagement von Soundspezialist Dshin-Dra, alias Steffen Gindra.

Ab 23:00 Uhr AfterFestivalParty Soundsystem mit Dancehall, Roots Reggae im
Club Mokambo
Friedrich-Ebert-Anlage 13
60327 Frankfurt

Sonntag, 22. August im Solmspark

12:00 Uhr Eröffnung des Basars & Ausstellungen

14:00 Uhr Kinderprogramm: Kinderschminken, malen, Geschichtenerzähler, Soccerarena.

15:30 Uhr Tam tam du Senegal mit dem großen Griot von Frankfurt Moussa N’diaye

16:30 Uhr Lorena Villatoro & Friends Die mexikanische Sängerin Ana Lorena Villatoro vermittelt mit ihrem Musikstil die Lebensfreude ihrer Latinamerikanischen Heimat. Mexikanische Mariachi-Kompositionen, Boleros, Rancheras, Tex-Mex sowie eine Vielzahl exotischer Rhythmen aus Kuba, Venezuela, Kolumbien, Chile, Peru, Brasilien bis hin zu anspruchvollem argentinischen Milonga und Tango.

18:00 Uhr Ismael seck & Afrojant Die Sonne Afrikas. AFROJANT! ist eine afrikanische Percussiongruppe unter der Leitung von Ismael Seck mit hochkarätiger Besetzung. Die Künstler begeistern nicht nur durch den meisterhaften Umgang mit ihren Instrumenten, sondern auch durch kraftvolle und ausdrucksstarke Tänze und Gesänge.

20:00 Uhr YAH MEEK & THE BACK PACK Yah Meek aus Robins Bay, Jamaika ist bekannt für seine melodische Soulstimme und er hat einen festen Platz in der europäischen Reggae Szene. Nach erfolgreichen Projekten mit Künstlern wie Luciano, Xavier Naidoo, Jah Mali und Uwe Banton – um nur ein paar zu nennen, hat er mit „Back Pack“ die Band gefunden, mit der er den Sound einer neuen Dekade verbreitet.

Wieder live auf der Bühne: YAH MEEK & THE BACK PACK!

© 2002 - 2017 Design by: Mein-Office Webdesign.